Snowbike

Erfunden wurde der „Sitzschlitten“ im Jahre 1949 von dem  Österreicher Engelbert Brenter , dessen wesentlich technisches Highlight eine gefederte Vorderskiaufhängung war. Zudem hatte er die Idee, kleine Fußskier an den Füßen zu befestigen. Dadurch wurde ein harmonischer Bewegungsablauf und damit das Schwingen und Gleiten möglich. Die Geräte der Pionierzeit wurden durch neue Materialien und Konstruktionen weiterentwickelt. Moderne Geräte haben multidimensionale Federsysteme und sind aus Leichtbaumaterialen gefertigt. In den 50iger und 60iger Jahren wurden Skibobrennen ausgetragen in den 60iger wurden erstmals Europameisterschaften, Weltmeisterschaften ausgetragen. Das Gewicht eines Snowbikes (ehemals Skibob) liegt zwischen 8 und 19,5 kg. Man sitzt ähnlich wie auf einem Motorrad und lenkt durch Gewichtsverlagerung. Eine Ähnlichkeit zum Radfahren ist auch nicht abzustreiten.  Die neue Trendsportart ist sehr schnell erlernbar.

Snowbike historisch

Snowbike historisch
Snowbike historisch

 

Snowbike Kurse

So fing es an. Die ersten Snowbies waren aus Holz genau wie die ersten Ski.

Heute ist das Snowbike in der moderen Zeit angekommen.

Dieser Skibob steht im Skimuseum am Zinkenstüberl in A-Bad Dürnberg.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

So sehen Snowbikes heute aus!

Das Snowbike F6.

Dieses Snowbike benutzen wir in unseren Kursen.

Snowbike F6
Snowbike F6

About Author

client-photo-1
Zechin

Kommentare

Schreibe einen Kommentar