Das Heilige Grab von Höglwörth

Das Heilige Grab von Höglwörth

Alle 3 Jahre wird am Karfreitag in der früheren Klosterkirche in Anger das Heilige Grab von Höglwörth gezeigt, eines der letzten großen barocken „Herrn-Gräber“ in  Bayern. Das Heilige Grab ist seit 1652 nachgewiesen und geht auf die früher vielerorts üblichen Karfreitagsprozessionen zurück, die in fast allen wichtigen Kirchen stattfanden. Bereits eine Woche vor den Kartagen beginnen rund 20 Männer mit dem Aufbau der gewaltigen Anlage, die rund um das Grab mit dem Leichnam Christi errichtet wird. Dazu gehören ein drehendes Sonnenrad, das Engel umkreisen, sowie 172 Öllampen, von denen 84 hinter gefärbten Glaskugeln und 50 am großen Kreuz leuchten. Sie sorgen für eine besondere Atmosphäre in der Kirche, bis dann mit der  Auferstehungsfeier die Anbetungsstunden am Heiligen  Grab enden. Die nächsten Darstellungen des Heiligen Grabes von Höglwörth finden am 2. April 2010 (Karfreitag) und am 3. April 2010 (Karsamstag) jeweils von 9 bis 19 Uhr statt.

Ein „kleines“ Heilige Grab finden Sie, in Berchtesgaden, Hilgererkapelle in der Locksteinstrasse nähe Krankenhaus.

www.teamwatzmann.de und www.watzmann-aktiv.de

About Author

client-photo-1
Zechin

Kommentare

Schreibe einen Kommentar