1. City-Parallel-Slalom mit Weltcup Punkten in München

1. City-Parallel-Slalom mit Weltcup Punkten in München

Leider lief es für die deutschen Damen nicht so gut. Maria Riesch konnte ihren Stock nicht richtig greifen und so war es bereits im zweiten Lauf vorbei. Die Konkurrentin und Freundin Lindsey Vonn kam nur eine Runde weiter und konnte den Rückstand im Gesamtweltcup deshalb nur um 15 Punkte zu reduzieren. Mit 106 Punkten Vorsprung geht Maria Riesch vor Lindsay Vonn am kommenden Dienstag in Zagreb ins Rennen. Auch Susanne Riesch und Viktoria Rebensburg mussten sich ihren Gegnerinnen geschlagen geben und so war leider keine deutsche Athletin auf dem „Treppchen“.
Bei den Männern schaffte es Felix Neureuther als einziger Deutscher ins Halbfinale des Wettbewerbs unterlag jedoch hier dem späteren Sieger Ivica Kostelic. Im Lauf um den 3. Platz  unterlag der Sohn von Rosi Mittermaier und Christian Neureuther  dem Amerikaner Bode Miller.
Die Stimmung während der gesamten Veranstaltung wurde durch die Ergebnisse der deutschen Läufer nicht beeinflusst. Die 25.000 Zuschauer sorgten im Münchener Olympiapark für eine sichtlich gute Stimmung.
Mit dieser Austragung hat München für sich selbst, aber auch für eine Sportart geworben, die überall Begeisterung hervorgerufen hat. Diese positive Stimmung von Athleten und Zuschauer war natürlich für die Stadt München besonders wichtig und wird hoffentlich auch die Entscheidung als Austragungsort der Olympischen Winterspiele im Jahr 2018 positiv beeinflussen.

 

About Author

client-photo-1
Zechin

Kommentare

Schreibe einen Kommentar